Anton  
       
 
   

























 

Anton ist aus unserem A-Wurf bei uns geblieben - er war nicht geplant, aber es war die beste Entscheidung meines Lebens, ihn zu behalten!
Wo Anton auftaucht, geht die Sonne auf - der Kerl ist wohl der freundlichste Hund auf der Erde. So versteht er es, die Herzen aller Menschen im Sturm zu erobern. Anton lebt nach dem Motto "Hier bin ich - hab mich lieb!" und schiebt sich wo immmer es nur geht in den Vordergrund.
Er liebt alle Menschen und kommt mit jedem Hund aus, wird er angeknurrt oder bedroht, zieht er sich lieber zurück. Junge Rüden möchte er aber schon ganz gerne mal erziehen - allerdings nur mit Gesten und Blicken. Wird Justus von einem anderen Hund gegängelt oder geärgert, schiebt er sich zwischen den Übeltäter und Justus und versucht so, die beiden auseinander zu drängeln. Das Gleiche macht er, wenn es zwischen anderen Hunden Probleme gibt - wie seine Mutter versucht Anton überall Frieden zu stiften und Reibereien zu vermeiden.
 
Anton ist verrückt nach Wasser und Dummies und apportiert für sein Leben gerne. Die Arbeit mit Wild ist jedoch seine ganz große Passion. Auch nach angstrengenden 8 Stunden auf einem Dummyseminar holt er noch die letzen verlorenen Dummies aus dem Wald und apportiert sie mit der gleichen Freude, wie das allererste Dummy des Tages. Er hat einen enormen "will to please" und würde alles für mich tun, was ich von ihm verlange.
 
Wegen seines tollen Wesens und seinen hervorragenden Gesundheitswerten durfte Anton nun auch schon 17 mal Vater werden und hat inzwischen mehr als 140 Kinder, von denen viele genauso arbeitsverrückt und lustig sind wie er selbst und auch gesundheitlich sind die Werte seiner Kinder bisher einwandfrei.
 
Anton ist nicht ganz so schlau wie seine Mutter und versucht, seine nicht so ausgeklügelte Taktik mit einem unglaublichen Charme zu kompensieren, den er immer dann einsetzt, wenn es nötig ist. Die meisten Leute, mich eingeschlossen, fallen natürlich auf den Kerl herein. Er liebt es, auf dem Schoß seiner Menschen herumzuliegen und wird für sein Leben gern gekrault oder gestreichelt.
 
Bei unseren Würfen nimmt Anton die Rolle einer Ersatzmama ein. Er kümmert sich rührend um die Kleinen, putzt sie wie eine Mutter, bewacht sie und sobald die Babies in den Garten dürfen, spielt und tobt er den ganzen Tag mit ihnen - immer sehr vorsichtig, damit den Kleinen ja nichts passieren kann.
Ansonsten schläft er gern bei mir im Bett, liegt auf meinen Füßen und begleitet mich wohin er nur darf. - Gehe ich alleine weg oder nehme ich gar noch den Justus mit, geht für Anton jedesmal die Welt unter.
 
Als Justus bei us einzog war Anton nicht sehr begeistert - 14 Tage lang mußte der kleine Kerl um Antons Gunst buhlen, durfte kein Spielzeug haben und sich in Antons Anwesenheit nur sehr zurückhalten. Dann allerdings hat Anton den Kleinen Franzosen in sein Herz geschlossen und ihm einen festen Platz in unserem Rudel eingeräumt. Von da an hat er auf ihn aufgepasst, ihn beschützt und der Justi wurde schnell sein größter Bewunderer und Nachahmer. Die Rangfolge ist eindeutig geklärt, Anton ist Justis Chef (okay, Tessa steht noch ein wenig höher, aber das braucht man ja nicht extra zu erwähnen) und Justi wird entsprechend kurz gehalten. Die beiden verstehen sich ganz ohne Feindseligkeiten, ein paar Gesten und Antons Mimik reichen da vollkommen aus.
 
Anton ist ein Hund, wie man ihn wohl nur einmal im Leben bekommt, er ist mein "Herzhund," mein "one-in-a-million-Hund."
Auf Antons besondere Art ist dieser Hund einfach perfekt. Wer ihn kennenlernt wird in seinen Bann gezogen und nie wieder losgelassen.
Ich bin unglaublich froh und dankbar, daß ich diesen einmaligen Hund haben darf und ich bin entsetzlich glücklich, daß er soviele seiner wunderbaren Eigenschaften an seine Kinder weitergeben konnte und so in ihnen weiterlebt. - Ich liebe Anton einfach über alles und möchte ihn niemals wieder hergeben.







Bitte auf den entsprechenden Link klicken, um mehr zu erfahren!